Badminton: SG Bröckel/Wathlingen tauscht die Schläger

SG Bröckel/Wathlingen tauscht die Schläger (jg)

Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit. Wie in der letzten Vorstandssitzung der SG Bröckel- Wathlingen beschlossen, dass es nun wieder mindestens ein Event im Jahr geben soll, wurde dies am Sonntag umgesetzt. Das Event, unter der Planung von Steffen Marquard, hieß diesmal Swin Golf.

Hierbei tauschten alle Mitglieder ihre Badminton Schläger gegen „Golf Schläger“. Eingeladen waren alle Mitglieder der SG mit Partner/Familie und so konnten 22 Personen vom Treffpunkt in Richtung Golfplatz in Otze starten. Das Wetter meinte es an diesem Tag auch noch recht gut mit uns.

Im Erlebnishof Lahmann angekommen, wurde erst einmal ein ausgedehntes Frühstück eingenommen. Hier konnte sich jeder vom Buffet ausreichend stärken und mit kalten und warmen Getränke versorgen. Im Anschluss wurden wir in 5 Gruppen aufgeteilt und Jeder bekam seinen Schläger und Spielball. Eine Score Karte wurde auch verteilt, in der man seine Anzahl benötigter Schläge/Bahn eintragen konnte. Die Gruppen verteilten sich dann auf die Bahnen.

Schnell war wohl Jedem klar, dass es hier anderer Bewegungsabläufe bedarf um überhaupt den Ball vom Abschlagspunkt in Richtung Fahne zu bringen. Da landeten schnell schon mal ein paar Bälle außerhalb der Spielbahn und es wurde fleißig gesucht um sie wieder zu finden. Am Anfang dürfte es wohl Niemand geschafft haben eine Bahn im Par zu spielen. Statt geforderten 4 Schlägen bis zum Loch, standen da so Zahlen wie 8 oder 9 (oder doch noch mehr ????). Jede Gruppe hatte am Anfang die Möglichkeit sich mit Getränken zu versorgen, die in einer „Kühlbox“ (so warm war es leider nicht) auf einem Bollerwagen mitgezogen werden konnte. Nach den ersten Schlägen gab es da bei dem Einen oder Anderen sicher einen kräftigen „Frustschluck“.

Je länger das Spiel dauerte, die Zeit konnte jede Gruppe für sich entscheiden, desto besser wurden auch die Ergebnisse. Der Spaßfaktor stand aber immer an erster Stelle. Am Ende waren doch Alle, zwar etwas durchgefroren und etwas schmerzenden Handgelenke, sehr zufrieden und haben sich über den gelungenen Tag gefreut.

Wir vom Vorstand werden darauf weiter aufbauen und mit Lust das nächste Event planen. Auf der Agenda steht jetzt noch die Weihnachtsfeier und unser traditionelles Schleifchenturnier zum Jahresausklang.