Die Siegesserie der SG Bröckel/Wathlingen 2 hält an!

Am vergangenen Sonntag, den 10.11.2019, war es wieder soweit: der dritte Spieltag stand vor der Tür. Gespielt wurde dabei in Wathlingen gegen den SV N Buchholz sowie den TuS Oldau/Ovelgönne. Vorab gilt Michael Ressel, der als Ersatz für die beiden erkrankten Spieler, Robin Hagel und Hans Otto Wrede, angetreten ist, unser Dank.

Nach den erfolgreichen vergangenen Spieltagen sollten auch an diesem Tag wieder zwei Siege her. Der erste Gegner des Tages war die Mannschaft des SV Niedersachsen Buchholz. Da diese nur eine Dame dabei hatten, ging bereits das Damendoppel kampflos an die SG 2. Das erste Herrendoppel gewannen Denis Wäsche und Enrico Flörke souverän mit 21:10 und 21:2. Auch das zweite Herrendoppel um Volker Nehring und Michael Ressel ging recht deutlich mit 21:13 und 21:11 an unsere Mannschaft. Somit stand es vor den Einzeln bereits 3:0 für die zweite Mannschaft der SG Bröckel/Wathlingen. Die ersten beiden Herreneinzel sicherten sich Denis Wäsche und Enrico Flörke souverän. Michael Ressel musste sich jedoch seinem Gegner  im dritten Herreneinzel geschlagen geben. Das Dameneinzel konnte Denise Schollmeyer klar für sich gewinnen. Auch im Gemischten-Doppel setzten sich Marei Berkhan und Volker Nehring gegen ihre Gegner durch. Damit endete die erste Begegnung des Tages mit einem 7:1 Sieg.

Kurz vor der zweiten Begegnung gegen den TuS Oldau/Ovelgönne war jedoch unklar, ob Michael Ressel überhaupt noch spielen konnte, da er seit dem ersten Spiel Oberschenkelprobleme hatte. Mannschaftsführerin Denise Schollmeyer versuchte daher noch kurzfristig Ersatzspieler zu mobilisieren. Leider ließ sich kein Ersatz finden, sodass Michael Ressel mit Hilfe einer Faszienrolle aufgepäppelt wurde. Trotz dessen besiegten der angeschlagene Michael Ressel und Volker Nehring das zweite Herrendoppel der gegnerischen Mannschaft souverän. Auch Denis Wäsche und Enrico Flörke sowie Marei Berkhan und Denise Schollmeyer entschieden das Spiel für sich. Somit stand es bereits 3:0 für die SG. Das erste Herreneinzel gewann Denis Wäsche zu 21:10 und 21:17. Das zweite Herreneinzel konnte hingegen nicht gespielt werden, da sich der Spieler der gegnerischen Mannschaft verletzt hatte. Das dritte Herreneinzel verlor Michael Ressel in zwei Sätzen. Im Dameneinzel musste sich die gegnerische Dame gegen Denise Schollmeyer mit 21:4 und 21:3 deutlich geschlagen geben. Nach einigen Startschwierigkeiten im ersten Satz konnten Marei Berkhan und Volker Nehring das Gemischte-Doppel in zwei Sätzen für sich entscheiden. Somit endete auch diese Begegnung mit einem 7:1-Sieg für die zweite Mannschaft.