Erste Niederlage der Saison gegen den Tabellenführer

 Lange darauf hingearbeitet und dann doch deutlich verloren: Unser „Spitzenspiel“ gegen den SC Kirch-Westerweyhe fiel ergebnismäßig zu hoch aus und repräsentiert leider nicht den Spielverlauf (obwohl die erste gegnerische Chance gleich nach unserem Anstoß erfolgte). Der Tabellenführer zeigte gleich von Anfang an, dass  er zum Gewinnen angereist war. Die ersten Minuten fanden gefühlt ausschließlich in unserer Hälfte statt und wir hatten Mühe, die schnelle Nr. 10 von unserem Kasten fernzuhalten. Als wir es endlich mal zum anderen Tor geschafft hatten, folgte in der 18. Minute der Konter, den Marlene zunächst parieren konnte. Leider ging der Nachschuss aber ins Netz, sodass wir mit 0:1 zurücklagen. Im Verlauf der ersten Halbzeit konnten wir uns besser ins Spiel einfinden, erarbeiteten uns einige wenige Chancen und verteidigten besser.

In der Halbzeitpause konnten wir unsere Kräfte wieder sammeln und mit Larissas Ankunft auch neue Hoffnung schöpfen – schließlich haben wir bis dahin mit mehreren angeschlagenen Spielerinnen und ohne Auswechselmöglichkeit spielen müssen. Sowohl offensiv als auch defensiv konnten wir gut mit den Gegnern mithalten und uns gute Chancen erspielen. Mitte der zweiten Hälfte konnte sich aber mal wieder die Nr. 10 durchbeißen und nach einem Konter das 0:2 erspielen. Wir versuchten noch weitere Male, den Ball endlich zu versenken, scheiterten aber mehrfach an der Torhüterin und ließen uns scheinbar durch die vielen, häufig nicht nachvollziehbaren Freistöße gegen uns zu sehr aus dem Konzept bringen. Kurz vor Schluss folgte das 0:3, bei dem sich eine Gegenspielerin durch die Abwehr spielen konnte.

Manchmal gibt es einfach Tage, an denen es nicht läuft – Samstag war so einer. Viele Fehlpässe, wenig Griffigkeit in den Zweikämpfen und das fehlende Quäntchen Glück bescherten uns also die erste Niederlage der Saison. Dieses Spiel gegen den bislang stärksten Gegner der Klasse dürfte eine gute Vorbereitung auf das Pokalfinale gewesen sein, das überraschend schon am 01.06. um 13:30 Uhr in Böhme stattfinden wird. Also heißt es zwei Wochen ackern, damit wir dort eine ordentliche Partie abliefern können!