Souveräner Aufstieg in die Badminton Verbandsklasse für die SG Bröckel/Wathlingen 1

Die Bilanz der Badminton Saison 2018/2019 in der Bezirksliga Lüneburg Süd:

13 Siege, 1 Unterschieden, 27:1 Punkte, 81:31 Spiele, 177:77 Sätze und 4920:4081 Spielpunkte; und das gegen die vermeintlich größeren Vereine aus Winsen, Celle/Westercelle, Uelzen, Hanstedt, Luhe/Heide, Jesteburg und Buchholz.

Der Aufstieg mit dieser Bilanz spiegelt eine bemerkenswerte Leistung für die Spielgemeinschaft von Bröckel/Wathlingen dar, wenn man bedenkt, dass die beiden Badmintonvereine vergleichsweise klein sind und die Mannschaft lediglich an zwei Spieltagen in Bestbesetzung antreten konnte.

Die erste Mannschaft von Bröckel/Wathlingen bestand aus den Spielern Malte Heuer, Tim Oelmann, Andre Pophal und Kai Sumpf, sowie den Spielerinnen Lena Oehlmann und Michelle Mertin. Ein wichtiges Element für die erfolgreiche Saison war generell die positive Stimmung innerhalb des Teams und der Rückhalt aus der 2. & 3. Mannschaft, die durch das Entbehren von fähigem Ersatz die häufigen Ausfälle gut abgefedert haben. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle eingesetzten Ersatzspieler, die gleichermaßen zum Aufstieg beigetragen haben. Durch den Aufstieg gesellt sich die SG nun zum TSV Wietze in die Verbandsklasse und gehört damit zu den am höchsten spielenden Mannschaften aus dem Landkreis Celle im Badminton.

Zum Schluss noch ein Ausblick auf die kommende Saison in der Verbandsklasse. Trotz der Freude über den Aufstieg in die höhere Spielklasse, steht vor der Saison noch ein Fragezeichen. Durch dem Ausfall von Malte Heuer, der an Position 1 gesetzt war, berufsbedingt aber ausfällt, wird die neue Spielzeit eine große Herausforderung. Das ausgeschriebene Ziel ist daher der Klassenerhalt und im besten Falle wird noch gleichwertiger Ersatz gefunden.