SG Bröckel/Wathlingen: Jugend Kreismeisterschaften 2019

Am 26/27.04 war es wieder soweit: Start der Jugend Kreismeisterschaften beim diesjährigen Ausrichter MTV Winsen/A und dem SC Vorwerk.

Wie auch im letzten Jahr, zeigten viele Spielerinnen und Spieler der SG Bröckel/Wathlingen ein reges Interesse sich mit anderen Spielern des Kreises in den Kategorien Einzel, Doppel und Mixed zu messen. Spaß am Spielen stand dabei im Vordergrund des Wochenendes.

Gestartet wurde mit den Einzeln am Samstag: In der Altersklasse Jungen Einzel U11 erzielte Leon Bod einen guten vierten Platz. Für Leon war es das erste Turnier in diesem Umfang. In der Altersklasse Jungen Einzel U13 sicherte sich Hubert Jaworowski den wohlverdienten dritten Platz. Und auch sein älterer Bruder Wiktor Jaworowski erzielte gute Ergebnisse und landete in der Altersklasse Jungen U15 auf dem fünften Platz. Ebenso starke Leistungen zeigten die Mädchen der SG. Mailin Sarb erzielte den zweiten Platz in der Altersklasse Mädchen U15. Auch Jolina Bontenbal zeigte gute Leistungen in der stark besetzten U19 und sicherte sich dabei den vierten Platz.

Am nächsten Tag wurde dann mit den Mixed fortgefahren. Leon Bod und Tessa Wöhler (SC Vorwerk) erreichten in der Altersklasse U11 den dritten Platz. Mailin Sarb und Wiktor Jaworowski wurden sogar in der U15 Kreismeister. Bei der U19 mussten sich Jolina Bontenbal und Felix Martin, sowie Anika Dank und Torvin Tschentscher ihren Konkurrenten geschlagen geben. Bei den Doppeln konnten die Spieler weiter mit guten Platzierungen glänzen: Leon Bod und Lukas Klapproth (SC Vorwerk) zeigten gute Leistungen in den Außerkonkurrenzspielen mit der U13. In der U11er Wertung erhielten sie für ihre Leistung den zweiten Platz. In der U13 schafften es Hubert Jaworowski und Byron Joel Wittmar vor Ben Henning und Rune Carl (SC Vorwerk) auf den dritten Platz. Mailin Sarb und Tabea Lingemann (SC Vorwerk) erhielten für ihre Leistungen den zweiten Platz. Ebenso den zweiten Platz sicherten sich Wiktor Jaworowski und Leif Santelmann in der U15. Und wie schon in den Mixed ging es in den Doppeln der U19 heiß her. Felix Martin und Torvin Tschentscher sicherten sich bei spannenden Spielen den vierten Platz. Ebenso erspielten sich Anika Dank und Jolina Bontenbal den vierten Platz im Damendoppel.

Insgesamt haben die Spielerinnen und Spieler große Leistungen, aber vor allem viel Spaß am Spielen gezeigt.