Gemischte Gefühle nach dem Saisonauftakt bei der SG Bröckel/Wathlingen I (Kopie 1)

In der ersten Partie traf die Mannschaft der SG Bröckel/Wathlingen I auf den einzigen Rivalen aus dem Landkreis Celle, dem TSV Wietze. Begonnen wurde mit den beiden Herrendoppeln. T. Oelmann und K. Sumpf traten nicht das erste Herrendoppel an, sondern spielten das zweite Doppel, in der Hoffnung wenigstens einen Punkt aus den beiden Begegnungen zu holen. Leider ging dieser Plan nicht auf und sie mussten sich in einem hart umkämpften dritten Satz geschlagen geben. Somit lag die SG 0:2 zurück. Im anschließenden Damendoppel konnten L. Oehlmann und M. Mertin den ersten Punkt holen. Auch das Dameneinzel und das Mixed wurden gewonnen. Bei den ersten beiden Herreneinzeln dagegen, konnte aus den knappen Spielen leider kein Sieg verzeichnet werden. Zuletzt trat D. Henze (ehemals spielend beim TSV Wietze) das 3. Herreneinzel an. Dieses Spiel war die letzte Chance auf ein Unentschieden. Leider konnte auch er sich nicht durchsetzen und musste sich, in einem spannenden Match gegen seinen ehemaligen Kollegen A. Dorin 21:16/16:21/24:22 geschlagen geben.

Dementsprechend endete die erste Partie 5:3 für den TSV Wietze. Allerdings sieht man sich ja immer zweimal in der Saison.

Der Gegner der zweiten Partie war die SG Buxtehude/Immenbeck 2. Von der Aufstellung her blieb alles beim alten. Der Unterschied, diesmal konnte das 2. Herrendoppel gewonnen werden. Weitere Punkte wurden im Damendoppel und Dameneinzel errungen. Auch die drei Herreneinzel fielen zugunsten der SG Bröckel/Wathlingen aus. Einzig und allein das Mixed und das 1. Herrendoppel ging an die Gegner.

Folglich konnte die SG Bröckel/Wathlingen I mit einem 6:2 ihren ersten Sieg in der Saison 2019/2020 verzeichnen.