Wie alles begann

Nach der Jahreshauptversammlung im Januar 1995, bei einem abschließendem Glas Wasser an der Theke, erzählte Erich, der Gesangverein braucht die Turnhalle nicht mehr um ihre Lieder zu trällern, wir sollten doch unbedingt eine Tischtennissparte gründen. Wenn er Unterstützung erhält, würde er sich auch um den sportlichen Teil kümmern. Nur das andere, das Schriftliche, das sei nicht sein Ding.

Diese Unterstützung sollte er erhalten, und so wurde sich um den Hallenplatz bemüht. Im Oktober war es dann auch endlich soweit. Im neuen Hallenbelegungsplan war ein Plätzchen für uns frei.

Montag von 20:30 bis 22:00 Uhr.

Erfreulich war auch dann gleich der erste Abend. Sechs Erwachsene und 4 Kinder haben die Bälle über die Platte geknallt. Wir haben uns sehr über die Kinder gefreut, mussten aber auch feststellen, dass 20:30 für Kinder nicht die ideale Zeit war.

Aber der Anfang war da und wenn eine Sparte gegründet und ein Spartenvorstand gewählt wird, so wird man sich sicher um eine kinderfreundliche Hallenzeit bemühen. Bis zur Gründung am 13. Dezember hatten wir dann auch bereits 4 Frauen an unseren Übungsabenden dabei. Dies war schon eine gute Mischung um mit Zuversicht auf eine gute Sparte hoffen zu können.

Am 13. Dezember war es dann endlich soweit. Wir haben uns mit 13 Erwachsenen und einem Jugendlichen um 19:30 Uhr im Dorfkrug Bröckel getroffen, um die Sparte zu gründen. Man war damit einverstanden, dass ich die Gründungsversammlung leite.

Nach ein paar einleitenden Worten über die bereits hinter uns liegenden Übungsabende mit geliehenen Platten, die wir zum Teil wieder zurückgeben mussten, habe ich der Form halber abstimmen lassen, ob wir denn einen eigenen Verein gründen oder eine Sparte im TuS Bröckel werden wollten. Dies wurde wie erwartet einstimmig für den TuS Bröckel entschieden.

Dass diese Entscheidung die richtige war, konnten wir in den vergangenen 10 Jahren sehr häufig feststellen. (Ob wir wohl sonst schon sechs eigene Tischtennisplatten hätten?)

Und so wurde dann zum ersten Spartenvorstand gewählt:

  • Hans Hilken zum Spartenleiter
  • Gerd Thurmann zum stellvertr. Spartenleiter
  • Günter Linneweh zum Schriftwart
  • Günther Radtke zum Kassenwart
  • Erich Herrmann zum Sportwart

Bereits am 22.März 1996 konnten wir zum ersten Male feststellen, wie gut es doch war, dem TuS anzugehören.

Die ersten 2 Tischtennisplatten für 1785,-- DM + Netze für 127,50 DM wurden gekauft.

Man glaubt es kaum, aber auch für Ehrungen haben wir am 27.11.1996 Geld ausgegeben. Martina Kruse bekam ein paar Blumen zur Geburt eines Kindes.

Am 11.6.1996  hatten wir unsere erste Grillfete bei Erich Herrmann:

  • Teilnehmer:   24 Erwachsene + 16 Kinder

Zwischenzeitlich durften wir am Samstag von 10:00 bis 12:00 die Halle für unser Kindertraining nutzen. Und so waren Erich und Günther jeden Samstagmorgen zur Stelle, um unsere jüngsten, wie sich später herausstellte, mit Erfolg zu trainieren.

Wenn wir bei den Staffelsitzungen, bei denen wir die Spieltage abmachten, Samstag 10:00 Uhr als Spielzeit vorschlugen, wurden wir immer ungläubig angesehen, aber irgendwann hatten sich unsere Gegner daran gewöhnt. Für uns war wichtig, wir konnten unsere Kinder trainieren. Und so kam es dann auch, dass Ende 96 Hans Hilken dem trainigsfleißigsten Chris Radtke einen neuen Tischtennisschläger überreichte.

Die ersten Vereinsmeisterschaften hatten wir am 9. Dezember 1996.
Bei unseren Damen wurde Monika Kanita Siegerin vor Christina Thurmann

Sieger und damit erster Vereinsmeister bei den Herren wurde Günther Radtke vor Dieter Eis.

Unser 1. Jugendturnier fand am 18. April 1997 statt.

Hier wurde Timo Klingenspor 1. Sieger vor Bernd Bittrich

Am 14. März 1997 hatten wir unsere erste Spartenversammlung.

Hier wurde unter anderem festgestellt, wir werden erstmalig mit einer Herrenmannschaft und einer Jugendmannschaft am Spielbetrieb teilnehmen.

Unsere Trainingsabende am Montag waren immer gut besucht. Zum Vorteil wurde die neue Anfangszeit 19:30 Uhr auch für unsere älteren Jugendlichen. Konnten sie sich doch so schon mal mit den Großen messen.

Aber auch schon an diesem Abend wurde darüber gesprochen, dass wir einen eigenen Raum für unsere Tischtennisplatten brauchen. Die neuen Platten hatten schon die ersten kleinen Macken. Leider nehmen einige Leute keine Rücksicht auf teures Material. Für unsere Bälle und Netze bekamen wir von Karsten Sosna einen ausgedienten abschließbaren Schrank gestiftet.

Aber im Bericht unseres damaligen Schriftwartes Günter Linneweh steht, dass es auch etwas Erfreuliches zu berichten gab. So haben auch einige unserer Spartenmitglieder erfolgreich am Jubiläumsturnier des Tischtennis-Kreisverbandes teilgenommen. Hier waren nur Spieler zugelassen, die noch nicht am Punktspielbetrieb teilnehmen.

In der Jugendklasse belegten Timo Klingenspor und Andreas Springfeld Platz 3 und 4 und bei den Erwachsenen konnte Günther Radtke ins Finale vorstoßen, wo er dann seinem Gegner knapp unterlag.

Am 12. Mai 1997 hatten wir dann unsere 2. Vereinsmeisterschaften.

Bei den Damen siegte Martina Kruse vor Monika Kanita und bei den Herren Olaf Richter vor Günther Radtke.

Die Meisterehren sollten dann bei unserer 2. Grillfete verliehen werden.

Es steht in der Vereinzeitung geschrieben: "Bei herrlichem Traumwetter trafen sich groß und klein zum gemütlichem Beisammensein. Gerdi und Kurt grillten die leckersten Sachen und Erich hatte dafür gesorgt, dass die Getränke immer schön gekühlt waren."

Bis auf Olaf, der als Freund und Helfer leider Dienst hatte, konnten alle ihre Pokale und Urkunden vom Spartenvorstand überreicht bekommen. Zur Auflockerung hatte Günther Radtke ein Quiz vorbereitet. Die Fragen aus dem Naturbereich ließen ganz schön die Köpfe qualmen. Auch das Korbballwerfen wurde von allen gern genutzt. Für beides gab es schöne gestiftete Preise.

Am 10.6.1997 haben wir dann unsere dritte Tischtennisplatte angeschafft.

Die erste Herrenmannschaft wurde am 9.9.97 gemeldet.

Aufstellung: Michael Pleick, Günther Radtke, Erich Herrmann, Dieter Eis, Hans Hilken, Lars Klingenspor, Carsten Sosna und Kurt Bittrich.

Nach Abschluss der 1. Saison belegte unsere Herrenmannschaft von 10 Mannschaften den 7. Platz.

Die erste Schülermannschaft 1997/98: Timo Klingenspor, Andreas Springfeld, Florian Kroll und Chris Radtke.

Am 23.12.1997 erhielten wir die ersten 8 Herrentrikots.

Die ersten Doppelmeisterschaften (Hier wurden die Doppel gelost) fanden am 30. März 1998 mit 16 Teilnehmern statt.

Sieger wurden Maik Hinkeldein/Erich Herrmann vor Karin Buhr/Timo Klingenspor.

Am 4. Mai 1998 war es wieder soweit. Es fanden die 3. Vereinsmeisterschaften statt.

Bei den Damen siegte Monika Kanita vor Christina Thurmann und bei den Herren hatten wir mit Michael Pleick einen neuen Vereinsmeister.

Nachdem Erich im vergangenen Jahr noch im ersten Spiel den Vereinsmeister Günther geschlagen hatte, und dieser über die Trostrunde ins Endspiel kam, selbst dann im kleinen Finale gegen den diesjährigen Vereinsmeister Michael verloren hatte und somit 4. wurde, hatte er es nun geschafft Vizemeister zu werden. Beim Vize wird es bestimmt nicht bleiben.

Für unsere jüngeren Spieler führten wir am 21. März die Vereinsmeisterschaften in 2 Gruppen durch:

Schüler bis 12 Jahre    -           Florian Kroll vor Chris Radtke

Jugend über 12 Jahre -           Timo Klingenspor vor Andreas Springfeld

Die Aufzeichnungen sprechen von sehr spannenden und abwechslungsreichen Spielen.

Für die Saison 1998/99 meldeten wir dann schon eine Schüler und eine Jugendmannschaft zum Spielbetrieb.

Schüler - Florian Kroll, Thomas Meyer, Chris Radtke, Kim Kompa und Marcel Bergmann

Jugend - Timo Klingenspor, Florian Hoffmann, Andreas Springfeld, Benjamin Scheller, Benjamin Pleick und Sebastian Kroll

Auch am 17.5.1998 war Grillfest bei Erich Herrmann

Teilnehmer: 25 Erwachsene und 21 Kinder

Am 10. Juli 1998 bekamen wir zwei weitere Tischtennisplatten.

Auch meldeten wir 1998/99 wieder eine Herren-Vierermannschaft

Aufstellung: Pleick / Herrmann / Radtke / Eis / Hilken / Bittrich / Thurmann

Am 5. März 1999 fand die Spartenversammlung im Viva Park Bröckel statt.

Gerdi Thurmann leitete diese Versammlung, da Hans kurzfristig wegen Krankheit das Bett hüten musste. Aus den Berichten geht hervor, dass wir zwei Platten angeschafft haben, für die Jugend und Schülermannschaften Trikots angeschafft haben, wir aber trotz unseres kleinen Etats im Jahr 1998 das Geld nicht alles verbraten haben.

Anmerkung hierzu: Wir sind auch heute noch eine sparsame Sparte im TuS Bröckel und versuchen nur Geld für wirklich wichtige Dinge auszugeben.

Weiterhin wurde berichtet, dass wir mit 3 Mannschaften am Punktspielbetrieb teilnehmen.

Die Erfolge bei den Herren lassen noch etwas auf sich warten, spielt man doch oft gegen ausgebuffte Hasen. Die Jugendlichen haben es sehr schwer, tun sich aber etwas leichter, so stehen die Schüler in der Anfängergruppe auf dem 2. Platz.

Vieles erhofft man sich von der Verpflichtung von Peter Kleinschmidt als Trainer. Doch leider kommen in der letzten Zeit immer weniger Kinder zum Training.

Wir wollen uns auch eine gebrauchte Ballmaschine des TS Wienhausen ansehen, ob die denn für unsere Trainingszwecke geeignet ist.

Am 10.Mai 1999 waren dann mal wieder Vereinsmeisterschaften:

Bei den Frauen siegte diesmal wieder Monika Kanita vor Lena Herrmann.

Bei den Herren wurde zum zweiten Mal Vereinsmeister Günther Radtke diesmal vor Erich Herrmann, der aber versprochen hat nicht nur Zweiter bleiben zu wollen.

Bei den Schülermeisterschaften am 24. April 1999 siegte Florian Kroll vor Chris Radtke

Auch 1999 haben wir wieder unser Zufallsdoppelturnier durchgeführt.

Sieger waren Monika Kanita/Erich Hermann vor Ingrid und Günther Radtke

1999 haben wir uns die gebrauchte Ballmaschine für unsere Trainingseinheiten zugelegt.

Leider gibt es aus dem Jahre 1999 auch etwas sehr Trauriges zu berichten.

Im August hatten wir den Verlust unseres großen „Antreibers“ Gerd Thurmann zu beklagen, der ganz plötzlich verstorben war. Er wird immer in unserer Erinnerung bleiben.

Am 11. Februar 2000 fand dann wieder eine Spartenversammlung statt. Hier mussten wir unseren Spartenvorstand ändern, da uns unser Gerdi ja leider nicht mehr zur Verfügung stand. Und so übernahm den Posten des stellvertretenden Spartenleiters Günther Radtke, neue Kassenwartin wurde Christina Thurmann, Pressewart Martina Kruse, Vergnügungsausschuss Ingrid Radtke und Monika Kanita. Hans Hilken – Spartenleiter, Günter Linneweh – Schriftwart und Erich Herrmann – Sportwart, durften ihre Posten behalten.

Und wieder mal Vereinsmeisterschaften. Diesmal am 15. Mai 2000. Und wieder gewann Altmeisterin Monika Kanita den Titel. Diesmal vor Christina Thurmann.

Und bei den Herren hatte Erich es endlich geschafft. In einem harten aber fairen Endspiel war es ihm gelungen, den Vorjahresmeister Günther auf den 2. Platz zu verdrängen und Vereinsmeister 2000 zu werden.

Im Juli 2000 waren die Schülermeisterschaften. Wieder war es Florian Kroll der vor Chris Radtke die Nase vorn hatte.

Und die so genannten Minis mussten ihren Meistertitel durch Fragen wie z.B. korrekte Schlägerhaltung, was ist Vorhand oder Rückhand und viele weitere interessante Fragen, die auch uns Erwachsenen beim Beantworten Probleme aufgegeben hätten, erraten und zusätzlich durch balancieren von Bällen, oder Bälle mit dem Schläger tippen oder prellen, ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Mit viel Spaß und Begeisterung war man dabei und es siegte dann letzten Endes Daniel Krüger vor Christian Luer.

Am 21. Oktober 2000 sind wir mit den Kindern in den Zoo Hannover gefahren. Bei wunderschönem Wetter konnte jung und alt viel sehen und einen erlebnisreichen Tag verbringen und man war sich einig, so etwas Ähnliches soll irgendwann einmal wiederholt werden.

Für die Saison 2000/2001 meldeten wir eine neue Schülermannschaft mit den Spielern Florian Kroll, Hauke Marwede, Chris Radtke und Patrick Horst.

Auch ein Zufallsdoppelturnier wurde im Jahre 2000 durchgeführt. Diesmal gewannen Monika Kanita/Günther Radtke vor Ingrid Radtke/Olaf Richter.

Wie immer wurden die Ehrungen beim alljährlichen Grillfest vorgenommen. Doch in diesem Jahr meinte der Wettergott es ausnahmsweise einmal nicht so gut mit uns und wir mussten uns in Erichs Scheune zurückziehen und später dann im warmen gemütlichen Kaminzimmer die Meisterehren verleihen. Und trotz des ungemütlichen Wetter, konnten wir hinterher wieder von einem gelungenen Tag reden.

Am 9.9.2000 meldeten wir unsere erste Herrenmannschaft im Sechserpack:

Olaf Richter/Michael Pleick/Erich Herrmann/Günther Radtke/Dieter Eis/Timo Klingenspor/Hans Hilken und Kurt Bittrich

Am 28.Februar 2001 war mal wieder Spartenversammlung. Außer Anja Radtke brauchte keiner Angst haben bei den anstehenden Wahlen einen Posten abzubekommen. Es hatte schon jeder einen. Es war dann auch eine bessere Spartenvorstandssitzung. Trotzdem wurde Punkt für Punkt der Tagesordnung durchgezogen.

Es wurde berichtet, unsere Schülermannschaft ist unser Aushängeschild und belegt zurzeit in der Kreisliga einen sehr guten 2. Platz. Durch die Verstärkung von Olaf Richter sammelte die Herrenmannschaft Punkt um Punkt und belegt in der Kreisklasse den 3. Platz.

Es wurde auch berichtet, dass die Tischtennissparte im vergangenen Jahr für die Ausrichtung der Kinderweihnachtsfeier des TuS Bröckel verantwortlich war. Man sprach davon, dass sich das Ergebnis blicken lassen konnte.

Und auch den geselligen Teil haben wir nie außer Acht gelassen. So sind wir am 17. August 2001 mit 20 Personen zum Bowling gegangen. Es hat sich gezeigt, dass wir nicht nur Tischtennis spielen können. Der oder die Ein oder Andere haben gezeigt, dass wir auch sehr gut bowlen können. Wir haben das auch in den nächsten Jahren noch ein paar Mal wiederholt.

2001 haben wir uns dann die 6. und bisher letzte Tischtennisplatte gekauft. Wir sind stolz auf diese 6 Platten und können im Nachhinein sagen: Gut, das wir uns 1995 im TuS Bröckel gegründet haben.

Am 12.4.2001 fand unsere diesjährige Jugendmeisterschaft statt. Diesmal gewann Hauke Marwede vor Florian Kroll.

Am 7.5.2001 waren die Meisterschaften der Erwachsenen. Es siegte bei den Frauen Gabi Erdmann vor Monika Kanita und bei den Herren begann die Dauermeisterserie von Olaf Richter.

2001/2002 konnten wir dann wieder eine Schüler und eine Jugendmannschaft zum Punktspielbetrieb melden.

Schüler – Patrick Horst, Daniel Krüger, Timo Horst, Tim Oelmann, Janusch Jusen, Tobias Krüger, Malte Heuer, Jannes Heuer und Hendrik Hilken

Jugend – Hauke Marwede, Florian Kroll, Chris Radtke und Marcel Bergmann

Besonders erfreulich und erwähnenswert:

Hauke, Florian, Chris und Marcel wurden Staffelsieger in der Jugend-Kreisklasse Süd.

Schülermeisterschaften 20. April 2002: Sieger Patrick Horst vor Hendrik Hilken.

Und auch in der Saison 2002/2003 konnten wir einen Staffelsieger vermelden.

In der Schüler-Kreisklasse Süd waren es Patrick Horst, Robert Treder, Hendrik Hilken, Tobias Krüger, Daniel Krüger, Timo Horst und Janosch Jusen, die siegreich waren.

Und wieder einmal wurde es gesellig. Am 1.9.2002 machten wir eine Radtour nach Winsen. Los ging es ab Bröckel bis Radtkes nach Celle. Hier wurde eine kleine Rast eingelegt. Gestärkt wurde sich mit Würstchen und Brause oder Wasser (Einige konnten sich nicht zurückhalten und tranken sogar Bier). Dann ging es weiter an der Aller lang Richtung Winsen. In Oldau an der Schleuse wurde wieder Rast gemacht. Björn Radtke war so nett uns mit seinem Auto reichlich Verpflegung nach Oldau zu bringen. Dann ging`s weiter zum Schiffsanleger nach Winsen. Hier erwartete uns Heiko Jantke mit Transporter und Anhänger, um die Fahrräder nach Bröckel zu bringen. Denn von nun an wurde es bequemer. Es ging mit dem Schiff nach Celle. Es war ein wirklich sehr schöner Tag.

Da Hans als Kassenwart beim Gesamtvorstand angeheuert hatte, übernahm seit 2003 Olaf Richter den Spartenvorstand. Günther Radtke übernahm zusätzlich den Posten des Schriftwartes, Chris Radtke wurde Pressewart und im Vergnügungsausschuss sind Ingrid Radtke und Anja Eggers.

Am 20. Dezember 2003 waren wir mit den Kindern zum wiederholten Male in Form einer Weihnachtsfeier bei Schuhmacher in Eicklingen zum Kegeln. Und wieder einmal hatten wir den Kindern hiermit eine große Freude bereitet.

Und wer denkt, die Herren verlieren immer nur, den muss ich eines besseren belehren. In der Saison 2003/2004 errangen die Mannen Olaf Richter, Michael Pleick, Erich Herrmann, Günther Radtke, Kurt Bittrich, Hans Hilken verstärkt durch die Jugendspieler Hauke Marwede, Florian Kroll und Chris Radtke in der 3.Kreisklasse Süd mit einem historischem Ergebnis von 126:26 Spielen und sage und schreibe 36 : 0 Punkten den ersten Staffelsieg in der noch jungen Spartengeschichte.

Im Sommer 2004 war es dann auch endlich soweit. Wir haben unseren eigenen abgetrennten Raum für unsere Tischtennnisplatten. Bei der Firma Wirth aus Bröckel wurde eine Absperrung gekauft und durch Spartenmitglieder in Eigenleistung errichtet.

Nun können wir hoffen, noch lange etwas von unseren Platten zu haben.

Ich hoffe, dass ich Euch mit meinem Bericht nicht zu sehr gelangweilt habe und möchte diesen nun mit den Worten abschließen:

Tischtennis im TuS Bröckel

Das macht Spaß!

Die Fortsetzung (2005 - 2015)

Im ersten Teil wurde die Geschichte der Tischtennissparte von 1995 bis 2004 erzählt. Was war nun aber in den letzten 10 Jahren los?

Fangen wir mit dem Traurigen an. War es im ersten Jahrzehnt unseres Bestehens unser Gerd Thurmann, der viel zu früh verstorben war, so war es nun im zweiten Jahrzehnt unseres Bestehens unsere Thea Hermann die uns viel zu früh verlassen hat. Beide haben sehr viel für unsere Sparte getan und beide werden für immer einen Platz in unserer Mitte haben.

Jedes Jahr wurden auch wieder  Vereinsmeisterschaften durchgeführt. 

2005, 2006 und 2007 konnte Olaf noch seine Siegesserie, die er 2001 begonnen hatte, fortsetzen.

Dann hatten wir unseren Nachwuchs endlich soweit:

2008 konnte Chris Radtke den Meistertitel erringen.

2009 war es Dirk Thies, 2010 und 2011 wiederum Chris Radtke,

2012 wieder Dirk Thies, 2013 Chris Radtke, 2014 Timo Eisenberg und 2015 war es wieder Dirk Thies.

Wie Ihr an den Namen unschwer erkennen könnt, haben wir zwischenzeitlich auch neue Mitglieder in der Sparte und in den Mannschaften bekommen.

Für die Damen konnten wir aus „Frauenmangel“ nur noch drei eigene Meisterschaften durchführen.

Diese wurden 2009 von Anja Eggers und 2010 und 2011 von  Susi Begerow gewonnen. Davor und danach haben die Frauen teilweise in der Männerrunde mitgemacht.

Aber Erich hat ja bei seinen Jugendtrainingsstunden zurzeit wieder einige Mädchen dabei. Vielleicht haben wir ja in ein paar Jahren auch mal ne schlagkräftige Mädchen/Frauentruppe.

Seit 2004 werden im Verein Sportler des Jahres der einzelnen Sparten gekürt.

Bei uns waren dieses:  2004 Erich Herrman, 2005 Chris Radtke, 2006 Günther Radtke, 2007 Patrick Horst, 2008 Jürgen Lüning, 2009 Olaf Richter, 2010 Michael Pleick, 2011 Susanne Begerow, 2012 Dirk Thies, 2013 Chris Radtke und 2014 Karl-Heinz Pauly.

Allen geehrten an dieser Stelle noch einmal ….  Glückwunsch!

Zurzeit haben wir leider keine Jugendmannschaft. Aber die aus der guten Trainerarbeit von Chris Radtke und Patrick Horst, unterstützt durch Susi Begerow, gekommenen Jugendlichen, die teilweise auch noch in der Jugend hätten spielen können, haben wir in der letzten Saison in die 2. Herrenmannschaft eingebunden. Hier wurden zwar viele Niederlagen kassiert, aber man lernt ja bekanntlich auch durch Niederlagen und so ist es nicht verwunderlich, dass man mittlerweile auch schon den einen oder anderen Sieg eingefahren hat.

Leider konnten Chris und Patrick unser Jugendtraining nicht mehr weiterführen, da es sie beruflich weit von Bröckel wegführte.

Aber trotzdem noch einmal unser Dank an Chris, Patrick und Susi, dass sie sich die Zeit genommen haben und unsere Kinder und Jugendlichen sehr gut trainiert haben.

Zwischenzeitlich hat sich Erich wieder in den Dienst der Kinder gestellt. Leider hat er es nicht wirklich leicht, denn er ist doch sehr oft allein und man weiß, man kann sich nicht um jedes Kind gleichzeitig kümmern. Darum ist es wichtig, dass Erich von allen Aktiven Unterstützung erhält.

Aber wie man hört, hat er diese schon manchmal von den Jugendlichen und auch von den Erwachsenen erhalten.

Dies kann und sollte aber ruhig noch mehr werden.

Erich, Danke dass Du Dich so sehr um unseren Nachwuchs kümmerst.

Im Jahre 2010 wurden wir mit den Spielern Olaf Richter, Dirk Thies, Chris Radtke, Erich Herrmann, Michael Pleick, Florian Kroll und Günther Radtke, Staffelsieger in der 2.Kreisklasse Süd.

Unter dem Motto „Endlich Aufstieg“ hatten wir am 15. Mai unsere Meisterfeier im Sportheim.

Durch eine im Vorjahr durch den Tischtenniskreisverband beschlossene Staffelreform wurde unser Aufstieg in die erste Kreisklasse „zunichte“ gemacht.

Durch 6 neue leistungsbezogene eingleisige Staffeln auf Kreisebene verblieben wir in der neu aufgestellten 2. Kreisklasse. Dies hatte unter anderem auch zur Folge, dass unsere Wege weiter wurden weiter. Gegner wie Bergen, Hermannsburg oder Unterlüß standen nun auf dem Spielplan.

Bis heute haben wir uns in dieser Klasse ordentlich behauptet. Zurzeit stehen wir in der Winterpause auf einem sehr guten 2. Platz.

Hoffen wir nun, dass unsere Jugendarbeit weiterhin Früchte trägt und wir immer wieder unseren Nachwuchs in die Mannschaft der Erwachsenen einfügen können. 

Weiterhin sollten wir unermüdlich alle weiblichen und männlichen Bröckler Bürger ansprechen, ob sie denn nicht Interesse haben einfach mal an unseren Trainingsabenden mitzumachen. Gern darf es auch jemand aus den Nachbarorten sein.

In der Hoffnung, dass wir weiterhin eine gute und erfolgreiche Sparte bleiben, ende ich wiederum mit dem Satz

 

           Tischtennis im TuS Bröckel,

 

 Das macht Spaß!

 

                                  Günther Radtke